Startseite Home Suche Fotos Archiv Service Leserpost Redaktion Impressum Autoren Newsletter German-Circle

NACHRICHTEN ( 6 )

aktuelle 0 (0 mit PDF), in der Datenbank 1909 (124 mit PDF), insgesamt 1909 (124 mit PDF)
Wirtschaft Gesellschaft Politik Menschenrechte Kultur Wissenschaft Bildung Medien Ratgeber

Deutschland Demografie Pressemitteilung
Deutschlands Einwohnerzahl
Weltweiter Bevölkerungszuwachs pro Jahr
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
Eingestellt am  14.11.2011 noch -3593 Tage online von 10 gebuchten Tagen Aktualitätsende 24.11.2011
online seit   im Archiv ab

Wiesbaden/gc. Die Weltbevölkerung hat nach Berechnungen der Vereinten Nationen die Schwelle von 7 Milliarden Menschen überschritten. Den 31. Oktober 2011 erklärte sie zum symbolischen Tag dafür. Im Jahr 2011 wird das Bevölkerungswachstum voraussichtlich bei rund 80 Millionen Menschen liegen - wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, entspricht dies ungefähr der Einwohnerzahl Deutschlands.

  weiterlesen ...

Deutschland Demografie Pressemitteilung
Bevölkerungsentwicklung im Osten Deutschlands
Bevölkerung wird schneller geringer und schneller älter
Rapide Alterung bewirkt weniger Erwerbspersonen
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
Eingestellt am  26.02.2010 noch -4220 Tage online von 9 gebuchten Tagen Aktualitätsende 07.03.2010
online seit   im Archiv ab
Wiesbaden/gc/pm. Der Osten Deutschlands wird bis zum Jahr 2060 in viel stärkerem Maße vom Rückgang und der Alterung der Bevölkerung betroffen sein als der Westen. In den neuen Bundesländern (ohne Berlin) werden 2060 rund 37 Prozent weniger Menschen als im Jahr 2008 leben und 36 Prozent von ihnen werden 65 Jahre und älter sein.
  weiterlesen ...

Deutschland Demografie Pressemitteilung
Durchschnittliche Kinderzahl 2008
Im Osten angestiegen
Höchste Zunahme in Mecklenburg-Vorpommern
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
Eingestellt am  03.02.2010 noch -4243 Tage online von 9 gebuchten Tagen Aktualitätsende 12.02.2010
online seit   im Archiv ab
Wiesbaden/gc/pm. In den neuen Ländern setzt sich der langfristige Wiederanstieg der Geburtenhäufigkeit nach dem starken Einbruch Anfang der 1990er Jahre fort.
  weiterlesen ...

Deutschland Demografie Pressemitteilung
MVs Einwohnerzahl sank im 1. Halbjahr 2009 um 0,5 Prozent
Der Aderlass geht weiter
Hamburg, Berlin, Niedersachsen profitieren von Abwanderern
Redaktion: Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern
Eingestellt am  28.01.2010 noch -4249 Tage online von 9 gebuchten Tagen Aktualitätsende 06.02.2010
online seit   im Archiv ab
Schwerin/gc/pm. Im ersten Halbjahr 2009 sank die Einwohnerzahl in Mecklenburg-Vorpommern um weitere 7.595 Personen beziehungsweise um 0,5 Prozent auf 1.656.761 Einwohner. 821.073 Personen waren männlichen und 835.688 weiblichen Geschlechts.
  weiterlesen ...

Deutschland Demografie Pressemitteilung
Bevölkerung in Deutschland Ende März 2009 unter 82 Millionen
Zuwanderer brachten Einwohnerwachstum
1990 lag die Einwohnerzahl in Deutschland unter 80 Millionen
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
Eingestellt am  04.11.2009 noch -4334 Tage online von 9 gebuchten Tagen Aktualitätsende 13.11.2009
online seit   im Archiv ab
Wiesbaden/gc/pm. Im ersten Quartal 2009 ist die Zahl der Einwohner im wiedervereinigten Deutschland erstmals unter die 82-Millionen-Grenze gefallen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, lag die Zahl der Einwohner nach vorläufigen Ergebnissen am 31. März 2009 bei 81,9 Millionen.
  weiterlesen ...

Deutschland Demografie Pressemitteilung
Wanderung von Ost nach West ändert sich kaum
Fluchtpunkt Bayern
Die Meisten verließen Sachsen, die Wenigsten Brandenburg
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
Eingestellt am  02.10.2009 noch -4367 Tage online von 9 gebuchten Tagen Aktualitätsende 11.10.2009
online seit   im Archiv ab
Wiesbaden/gc/destatis. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) zum „Tag der Deutschen Einheit“ mitteilt, zogen 2008 nach vorläufigen Ergebnissen 136.500 Personen aus den neuen Bundesländern in die alten Länder (2007: 138.100), während 85.500 Menschen die umgekehrte Richtung wählten (2007: 83.300). Die neuen Bundesländer verloren also per Saldo rund 51.000 Personen durch Abwanderung (2007: 54.800).
als PDF lesen weiterlesen ...